-, Pro-Life-I / Pro-Life: Verona erklärt sich zur pro-life Stadt

I / Pro-Life: Verona erklärt sich zur pro-life Stadt

IEF, 04.11.2018 – Der Stadtrat von Verona hat einen Antrag verabschiedet, in dem festgehalten wird, dass das Leben eines jeden Menschen von der Empfängnis bis zum natürlichen Tod in all seinen Aspekten begrüßt und geschützt werden sollte.

Der Antrag wurde zum 40. Jahrestag der Legalisierung der Abtreibung in Italien von der Lega Nord eingebracht. Darin wird kritisiert, dass aus einem Paragrafen, der für Ausnahmefälle gedacht war, eine Art „Verhütungsmethode“ geworden sei. Stattdessen sollten Frauen über Alternativen, wie Adoption, finanzielle und psychologische Unterstützung aufgeklärt werden, was jedoch viel zu selten geschehe.

Deshalb enthielt der mit 21 zu 6 Stimmen angenommene Antrag drei Postulate:  Verona zur „pro-life Stadt“ zu erklären, Pro-Life-Organisationen, darunter auch ein diözesanes Pro-Life-Zentrum, aus dem Budget der Stadt zu finanzieren und das „Projekt Gemma“ zu fördern, dass Frauen ermöglicht, ihr Kind nach der Geburt anonym zur Adoption freizugeben. Unterstützt wurde die Initiative vom Bürgermeister der Stadt, Federico Sboarina, und der Vorsitzenden der Mitte-Links-Demokratischen Partei, Carla Padovani.

print

2018-11-07T15:51:15+00:00