AT / Familienpolitik: Sonderzahlungen in der Krise für Familien

IEF, 23.06.2020 –  Die Regierung hat einen Kinderbonus in Höhe von 360 Euro beschlossen. Besonders erfreut darüber zeigen sich Familienverband und Familienbund.

Es gehe darum, gegen die Weltwirtschaftskrise zu kämpfen und besonders hart getroffene Menschen zu unterstützen, so Familienministerin Christine Aschbacher im Zuge der zweiten Regierungsklausur. Folglich hat die Bundesregierung verkündet, dass für jedes Kind, für das Familienbeihilfe bezogen wird, im September ein Familienbonus von 360 Euro gemeinsam mit der Familienbeihilfe ausbezahlt werden wird. „Damit können wir besonders Familien unterstützen“, so die Ministerin.

Mit dieser Sonderzahlung hat die Regierung das Anliegen des Katholischen Familienverbands (KFV) umgesetzt. Bereits im Mai hat der KFV gemeinsam mit dem Österreichischen Familienbund an die Bundesregierung appelliert, das besondere Engagement der Eltern wertzuschätzen und zwei Sonderzahlungen der Familienbeihilfe zu gewähren.  Mit dieser Sonderzahlung werde vielen Familien unbürokratisch geholfen, zeigt sich KFV Präsident Alfred Trendl erfreut. Sie sei eine wichtige und notwendige Wertschätzung der selbstverständlichen und unglaublichen Leistungen von Familien. Auch Bernhard Baier, der Präsident des Österreichischen Familienbundes, begrüßt die Maßnahmen der Regierung. „Dieses herausragende Engagement der Familien, welches auch weiterhin wichtig und notwendig ist, wird damit gewürdigt und unterstützt“. (TS)

Weiterführende Artikel

Print Friendly, PDF & Email