DE / Erziehung: Aktuelle Studie geht von schlechteren Jobchancen für Mütter bei kurzer Elternzeit aus

IEF, 7.9.2018 – Eine neue Studie zeigt, dass Mütter bei der Jobsuche benachteiligt werden, wenn sie statt einem Jahr nur zwei Monate in Elternzeit waren.

Wahrnehmung: Kurze Elternzeit bei Frauen -> egoistische und feindselige Frau

Die Studie der Wissenschaftlerin Lena Hipp, die in Kürze das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung veröffentlichen wird und vorab der Zeitschrift Spiegel vorgelegt wurde, fand heraus, dass Frauen mit kurzer Elternzeit als „egoistisch und feindselig“ wahrgenommen werden. Bei Bewerbungen auch Jahre später hätten Frauen mit kurzer Elternzeit daher schlechtere Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Hipp schrieb für die Studie mehr als 700 fiktive Bewerbungen. Alle Bewerberinnen befanden sich scheinbar in einer festen Anstellung und hatten ein etwa 3 Jahre altes Kind. Laut Lebenslauf hatten manche Frauen ein Jahr Elternzeit genommen, andere lediglich 2 Monate. Das Ergebnis: Frauen, die 12 Monate Elternzeit genommen hatten, erhielten 1,5 Mal so oft eine Einladung zum Bewerbungsgespräch als Frauen mit 2 Monaten Elternzeit.

Keine Auswirkungen bei Männern

In einem anschließenden Laborexperiment mit Studenten fand Hipp zudem heraus, dass die Dauer der Elternzeit bei Männern keine Auswirkungen auf deren spätere Jobchancen hätte. Mütter hingegen, die länger in Elternzeit gingen, wurden von den Probanden im Schnitt als intelligenter eingeschätzt und ihnen wurde mehr Führungskompetenz unterstellt. Sie galten als bessere Zuhörerinnen, als warmherziger, gutmütiger, als weniger intrigant und einschüchternd.

Umfrage 2017: Babypause von 3 Jahren angemessen

Interessant hierzu sind auch die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung aus 2017. 56 Prozent der befragten 6500 Frauen zwischen 18 und 60 Jahren gaben an, eine Babypause von drei Jahren für angemessen zu halten. Nach diesen drei Jahren Pause sollten Mütter eher in Teilzeit (mind. 15 Stunden/Woche) arbeiten. Eine Rückkehr in einen Vollzeitjob (mind. 30 Stunden/Woche) fanden fast 60 Prozent der Frauen erst vertretbar, wenn das Kind sieben Jahre alt sei. Die jungen befragten Mütter hielten eine Babypause von 2 Jahren und 4 Monaten für ideal.

Weiterführende Artikel

Print Friendly, PDF & Email
Nach oben