-, Politik-Familienbischof & Bischofskonferenz
    Familienbischof & Bischofskonferenz2018-11-06T16:07:54+00:00

    Project Description

    Familienbischof & Bischofskonferenz

    Das Institut für Ehe und Familie wurde 1973 durch die Österreichische Bischofskonferenz gegründet. Als Körperschaft öffentlichen Rechts, deren Tätigkeit nicht auf Gewinn ausgerichtet ist, dient es gemeinnützigen und kirchlichen Zwecken. Hauptaufgabe des IEFs ist die Unterstützung bzw. Förderung der Ehe- und Familienarbeit.

     Familienbischof DDr. Klaus KÜNG Bischof von St. Pölten (seit 2004)

    Küng

    Geb. am 17.9.1940 in Bregenz; nach dem Medizinstudium in Innsbruck und Wien 1964-1965 Sekundararzt am Kaiserin-Elisabeth-Spital in Wien; 1965-1969 Theologiestudium an der Päpstlichen Lateran-Universität in Rom; 1969-1970 Tätigkeit als Arzt am LKH Graz; Priesterweihe am 23.8.1970 in Madrid, 1976-1989 Regionalvikar des Opus Dei in Österreich.
    Am 21.1.1989 zum Bischof von Feldkirch ernannt, Bischofsweihe am 5.3.1989 im Dom zu Feldkirch, am 7.10.2004 zum Bischof von St. Pölten ernannt.

    Aufgaben in der Bischofskonferenz

    • Vorsitzender der Finanzkommission
    • Mitglied der Bischöflichen Kommission für Weltmission
    • Ehe und Familie (Institut für Medizinische Anthropologie und Bioethik/IMABE,
      Institut für Ehe und Familie/IEF, Forum Beziehung, Ehe und Familie, Familienkommission
    • Lebensschutz (gemeinsam mit Weihbischof Laun)
    • Stiftung Opferschutz

    Weltkirchliche Zuständigkeiten (Vatikan)

    Mitglied der Kongregation für den Klerus, Konsultor des Päpstlichen Rates für die Familie.

    Wahlspruch

    Serviam (dt.: Ich will dienen)

    print