Geschlechtseintrag Ausweis
Lesezeit: 1,1 Minuten

NL / Gender: Niederländische Ausweise in Zukunft ohne Geschlechtseintragung

IEF, 09.07.2020 – Laut Ankündigung der niederländische Bildungs- und Emanzipationsministerin Ingrid van Engelshoven plant die Regierung den Geschlechtseintrag in zahlreichen Ausweisen künftig zu streichen.

Ministerin: Jeder soll seine Identität selbst erschaffen

In einem Artikel der FAZ wird die Ministerin mit den Worten zitiert, dass „die unnötige Registrierung des Geschlechts vermieden werden solle“, damit wolle man Menschen entgegenkommen, die sich weder dem männlichen noch dem weiblichen Geschlecht zugehörig fühlten. Man wolle die Bürger unterstützen „selbst ihre Identität erschaffen zu können und diese in aller Freiheit und Sicherheit auch zu leben“.

Die Umstellung soll aus praktischen Gründen jedoch erst 2024 oder 2025 erfolgen, da in dieser Zeit in den Niederlanden neue Ausweise eingeführt werden sollen. Am Geschlechtseintrag im niederländischen Reisepass wird sich jedoch nichts ändern, da Reisepässe den Regeln der Europäischen Union entsprechen müssen.

Andere Länder halten am Geschlechtseintrag fest

Mit dem Problem des Geschlechtseintrags bei Personen, die sich weder dem einen noch dem anderen Geschlecht zuordnen können oder wollen, haben sich in der jüngeren Vergangenheit mehrere Länder auseinandergesetzt. Statt den Geschlechtseintrag entfallen zu lassen, entschieden sich jedoch beispielsweise Deutschland und Österreich dazu, eine dritte Geschlechtsoption “divers” einzuführen (das IEF hat berichtet).(MM)

Weiterführende Artikel

Print Friendly, PDF & Email

Diesen Artikel teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Print Friendly, PDF & Email
Nach oben