AT / Pastoral: Gebetsnovene für Nachfolge von Familienbischof Küng

IEF, 3.5.2018 – Wie die Plattform katholisch.de berichtet, ruft das Bistum St. Pölten die Gläubigen zum Gebet um einen guten neuen Bischof für die Diözese auf.

Der amtierende Bischof Klaus Küng reichte bereits im September 2015 sein Rücktrittsansuchen aufgrund Erreichen der Altersgrenze (75) ein. Dieses wurde vom Vatikan zwar angenommen, Küng wurde aber aufgrund der „ordentlichen Führung“ des Bistums gebeten, bis zur Bestellung eines Nachfolgers im Amt zu bleiben. 2016 wurde dann das Verfahren zur Findung eines Nachfolgers eingeleitet.

Um das Auswahlverfahren mit Gebet zu begleiten, riefen nun die Pastoralen Dienste der Diözese St. Pölten in Abstimmung mit dem Bischof zum Gebet der Pfingstnovene auf. Wörtlich heißt es darin: „Erleuchte alle, die unseren Papst Franziskus bei der Auswahl unseres neuen Bischofs beraten, und gib dem Erwählten Mut und Vertrauen.“

Die Novene wird neun Tage ab Christi Himmelfahrt bis Pfingsten gebetet.

Küng ist als zuständiger Familienbischof der Österreichischen Bischofskonferenz auch zuständiger Referatsbischof für das Institut für Ehe und Familie (IEF). Seit jeher setzt er sich konsequent für die Würde des Menschen vom Lebensbeginn bis zu seinem natürlichen Tod ein. In zahlreichen öffentlichen Erklärungen ist der studierte Arzt unermüdlicher Mahner für die Familie, zuletzt auch immer wieder im Hinblick auf die Einzigartigkeit der Ehe als Verbindung von Mann und Frau.

Weiterführende Artikel

Print Friendly, PDF & Email
Nach oben