IEF, 6.6.2019 –  Das nächste katholische Weltfamilientreffen wird 2021 wieder in Rom stattfinden, wo es 1994 auf Initiative von Johannes Paul II zum ersten Mal abgehalten wurde. Dieses Mal widmet es sich dem Motto „Familienliebe –Berufung und Weg der Heiligkeit“ und wird in der Zeit vom 23. bis 27. Juni 2021 stattfinden.

Wie sonst auch habe laut Vatican News Papst Franziskus das Thema persönlich gewählt. Das zuständige Dikasterium für Laien, Familie und das Leben erläutert den Zusammenhang des Titels mit dem vor fünf Jahren veröffentlichten Schreiben „Amoris Laetitia“ und dem vor drei Jahren herausgegebenem Papstdokument „Gaudete et exsultate“, verbunden mit dem Anliegen, beim Weltfamilientreffen den „tiefen und heilbringenden Sinn der familiären Beziehungen im täglichen Leben verstanden und geteilt“ zu wissen. Der Vatikan schließt seine Bekanntmachung mit der Betrachtung, dass Familien als die Keimzellen der Gesellschaft zu verstehen seien, und dass das christliche Familienleben eine Berufung und ein „Weg zur Heiligkeit“ sei. Somit seien Familien Ausdruck des „schönsten Gesichts der Kirche“.

Weltfamilientreffen finden alle drei Jahre statt. Das letzte Treffen wurde 2018 in Dublin abgehalten. Das IEF hat berichtet und betreibt im Auftrag der Österreichischen Bischofskonferenz  die Website www.weltfamilientreffen.at. (AMK)

Drucken