KONFERENZ – 5. und 6. APRIL 2024

Mit der Ehekonferenz 2024 wollen wir…
unser Bewusstsein stärken und voneinander lernen, Beispiele gelungener Ehebegleitung vor den Vorhang bitten und Vernetzungsmöglichkeiten in der Begleitung von Paaren in den Blick nehmen.

Ziel ist es, dass die Teilnehmenden – ob aus Diözesanen Einrichtungen, Pfarren, Bewegungen oder als engagierte Person – von der Veranstaltung inspiriert in ihr Wirkfeld zurückkehren und neu gewonnene Ideen zu Umsetzung kommen können.

Ausblick auf die Inhalte

Ein Abend wie in Bethanien[Betanien war ein Ort, den Jesus öfters besuchte (Markus 11,1; Markus 14,3). In Markus 11,11 wird berichtet, wie er sich während seines Aufenthalts in Jerusalem zum Übernachten nach Betanien zurückzog. Er war dort mit Freunden, Maria, Marta und Lazarus.]

Kurzimpulse zur Ehebegleitung als inhaltlicher Kick-off für den Konferenztag am Samstag.

Familienbischof MMag. Hermann Glettler
Pater Heinrich Walter, Schönstatt

ab 18:30 Abendessen

Kernaspekte einer gelingenden Paarbeziehung
Tragfähige Fundamente bauen/bewusst kommunizieren/Konflikte bewältigen
Die Kraft der Vergebung erfahren/Ein erfülltes Liebesleben

Theologische Grundlagen der Ehebegleitung/Herausforderungen und Potenziale
Evangelii Gaudium/Missionarische Perspektiven

Dr. Stephan Fraß-Poindl, Fachreferent für Bildung und Ehepastoral, Erzdiözese Wien

Wie geht es (Ehe-)Paaren heute?
Faktoren spürbarer Entlastung – Formen stärkender Begleitung

Mag.a Barbara Haid, MSc, Präsidentin Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie (ÖBVP)
Mag. Lic. theol. Yuriy Kolasa, Generalvikar für die katholischen Ostkirchen in Österreich

Innovative Wege und mögliche Kooperationen – die Hoffnung stärken
Kirche als hilfreiche Begleiterin in der pastoralen Hinwendung zu (Ehe-)Paaren heute:
Sie sieht die Bedürfnisse, gibt Antworten und begleitet mit konkreten Hilfen.

Familienbischof MMag. Hermann Glettler und Gäste
Mag. Johannes Czifra, Leiter des Referats für Ehe und Familie der Erzdiözese

Impulse – Talks – inhaltliche Spaziergänge – Workshops – Begegnungen – Inspiration

Lasst uns gemeinsam die Chancen und Hoffnungen der Ehe- und Paarbegleitung
für Paare und für die Kirche erkennen!

ZIELGRUPPE

Alle, die sich für die Begleitung von Paaren engagieren, Verantwortung tragen oder dies in Zukunft verstärkt tun wollen

DATUM & UHRZEIT

Freitag, 5. April, ab 17:00 Uhr, open end
Samstag, 6. April, 9:00 bis 17:00 Uhr

ORT

Schönstattzentrum am Kahlenberg,
Sulzwiese 1, 1190 Wien

Erreichbarkeit: mit dem Auto (Parkmöglichkeiten ausgeschildert) oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln: U4 nach Heiligenstadt, Buslinie 38A ab Heiligenstadt oder Grinzing in Richtung Kahlenberg, Station „Sulzwiese“.

Übernachtungsmöglichkeit: Das Schönstattzentrum hat die vor Ort verfügbaren Zimmer für uns freigehalten.
Bitte demenstsprechend möglichst bald anfragen: Anfrage Übernachtung

ANMELDUNG

über folgenden LINK

Teilnehmerbeitrag und Verköstigung
um die möglichst gering gehaltenen Kosten für die Veranstaltung tragen zu können, bitten wir um Unterstützung durch Teilnehmerbeitäge.

Bitte im Zuge der Anmeldung mind. 25€/Person bzw. 40€/Ehepaar einzahlen, oder einen freiwillig höheren Betrag.
Überweisung an „Institut für Ehe und Familie“,
AT59 1919 0000 0028 2582,
Verwendungszweck: „Ehekonferenz + Name“

Die Kosten für das Mittagessen am Samstag sind bitte selbst zu tragen (Bon bei der Anmeldung, 16€/P.)

Kinderbetreuung: Wenn benötigt bitte mitteilen, bei Bedarf helfen wir gerne.

Fragen?: Bitte gerne unter +43 664 1188 037 (Anna Maria Kraetschmer) melden.

Die Veranstaltung ist eine Initiative von Diözesanbischof MMag. Hermann Glettler,
der auf Ebene der Österreichischen Bischofskonferenz mit dem Referat für Ehe, Familie und Lebensschutz betraut ist.

Mit der organisatorischen Umsetzung sind das Institut für Ehe und Familie der Österreichischen Bischofskonferenz gemeinsam mit der Erzdiözese Wien, Abteilung begegnung.LEBEN I Seelsorge in Beziehungen, Ehen und Familien, betraut.

Wir danken der Schönstattbewegung Österreich für die Gastfreundschaft im neu eröffneten Schönstattzentrum!

Im Auftrag von