DE / Abtreibung: Christlicher Chefarzt zum Rücktritt gedrängt

IEF, 9.2.2017 – Was zuerst noch hoffnungsvoll klang, nahm nun doch seinen befürchteten Lauf. Wie Idea berichtet, weigerte sich Thomas Börner, Chefarzt der Gynäkologie an der Capio-Elbe-Jeetzel-Klinik in Dannenberg (Niedersachsen), Abtreibungen durchzuführen, insofern nicht das Leben der Mutter in Gefahr sei. Der Klinikleiter Thomas Fröhling stellte sich hinter diese Gewissensentscheidung seines Chefarztes. Dies scheint aber nicht auszureichen.

Mittlerweile soll Börner seinen Rücktritt angeboten haben und auch das berufliche Schicksal von Fröhling scheint fraglich zu sein. „Dieser Fall zeigt klar, wie es um die ärztliche Gewissensfreiheit in Wirklichkeit bestellt ist”, meint Dr. Stephanie Merckens vom Institut für Ehe und Familie (IEF). Die Juristin schließt rechtliche Konsequenzen für die Trägergesellschaft nicht aus und hofft, dass in der Causa selbst das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.
>>>Artikel auf idea.de

Weiterführende Artikel

Print Friendly, PDF & Email
Nach oben