-Reproduktionsmedizin

Ö / Reproduktionsmedizin: Arginin-Mangel könnte die Einnistung der Eizelle verhindern

2018-07-30T17:20:07+00:00

IEF, 23.7.2018 – Forscher der Grazer Med-Uni fanden heraus, dass Arginin-Mangel bei der Frau negative Auswirkungen in Bezug auf die Einnistung des Embryos haben kann.

Ö / Reproduktionsmedizin: Arginin-Mangel könnte die Einnistung der Eizelle verhindern2018-07-30T17:20:07+00:00

D / Reproduktionsmedizin: Kassen sollen Konservierung von Ei- und Samenzellen von Krebspatienten bezahlen

2018-07-25T11:14:33+00:00

IEF, 23.7.2018 – In Deutschland sollen künftig die Krankenkassen die Kosten für die Konservierung von Ei- und Samenzellen junger Krebskranker mit Kinderwunsch übernehmen.

D / Reproduktionsmedizin: Kassen sollen Konservierung von Ei- und Samenzellen von Krebspatienten bezahlen2018-07-25T11:14:33+00:00

D/ Reproduktionsmdizin: Durchbruch bei Heilung eines Ungeborenen – heftige Diskussion um Kostentragung bei Preana-Test

2018-05-25T08:46:05+00:00

IEF, 25.05.2018 -  Deutschen Forschern ist es erstmals gelungen ein ungeborenes Kind von der lebensbedrohlichen Krankheit XLHED im Mutterleib zu heilen. Parallel dazu laufen heftige Diskussionen, ob in Deutschland die Krankenversicherung die Kosten der nicht-invasiven Pränataldiagnostik (NIPD) übernehmen soll.  

D/ Reproduktionsmdizin: Durchbruch bei Heilung eines Ungeborenen – heftige Diskussion um Kostentragung bei Preana-Test2018-05-25T08:46:05+00:00

AUS / Reproduktion: Asthma-Medikamente haben negativen Effekt auf Fruchtbarkeit

2018-04-25T08:46:49+00:00

IEF, 25.4.2018 – Laut den Ergebnissen einer neuen Studie haben vor allem auf kurzfristigen Gebrauch ausgelegte Asthma-Medikamente (Beta Antagonisten) nachweislich negative Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit von Frauen.

AUS / Reproduktion: Asthma-Medikamente haben negativen Effekt auf Fruchtbarkeit2018-04-25T08:46:49+00:00

Ö_USA / Reproduktionsmedizin: Gesundheitsrisiko für Mutter und Kind steigt durch IVF mit Eizellspende

2018-04-17T09:31:47+00:00

IEF, 16.4.2018 – Eine US-amerikanische Studie zeigt, dass Frauen, die mit Eizellenspende im Rahmen einer In-vitro-Fertilisation schwanger werden, häufigere Komplikationen erleiden als bei ihrer spontan empfangenen Schwangerschaft. Die Studie wurde an amerikanischen Leihmüttern durchgeführt, die selbst schon genetisch eigene Kinder geboren hatten.

Ö_USA / Reproduktionsmedizin: Gesundheitsrisiko für Mutter und Kind steigt durch IVF mit Eizellspende2018-04-17T09:31:47+00:00

FRA_USA/ Anfang des Lebens: Neue Studien deuten auf Fruchtbarkeitsschäden durch Ibuprofen hin

2018-02-16T10:38:08+00:00

IEF, 15.2.2018 – Die Ergebnisse zweier Studien zeigen, dass Ibuprofen sowohl für Männer, als auch für Frauen fruchtbarkeitsschädliche Wirkung haben könnte.

FRA_USA/ Anfang des Lebens: Neue Studien deuten auf Fruchtbarkeitsschäden durch Ibuprofen hin2018-02-16T10:38:08+00:00

D / Reproduktionsmedizin: Umstrittene Kinderwunschtage bewerben teils verbotene Maßnahmen

2018-02-15T09:10:23+00:00

IEF, 9.2.2018 - Zum zweiten Mal finden heuer in Berlin und Köln die „Kinderwunsch Tage“ statt. Vereine wie der in Deutschland tätige Verein „Spenderkinder“ oder auch der österreichische Verein „Stoppt-Leihmutterschaft“ stehen dieser Veranstaltung sehr kritisch gegenüber, da sie aktiv in Deutschland und Österreich verbotene reproduktionsmedizinische Maßnahmen bewirbt.

D / Reproduktionsmedizin: Umstrittene Kinderwunschtage bewerben teils verbotene Maßnahmen2018-02-15T09:10:23+00:00

Ö_USA / Reproduktionsmedizin: Hype um „Snowbaby“ Emma verschleiert IVF-Problematik

2018-01-19T10:35:22+00:00

IEF, 16.1.2017 – Im November wurde im US-Bundesstaat Tennessee Emma Gibson geboren. „Snowbaby“ Emma wurde ihrer Mutter als bis dahin knapp 25 Jahre eingefrorener Embryo eingesetzt.

Ö_USA / Reproduktionsmedizin: Hype um „Snowbaby“ Emma verschleiert IVF-Problematik2018-01-19T10:35:22+00:00

Ö / Reproduktionsmedizin: Kritik an erstmals veröffentlichter IVF-Statistik

2018-04-16T12:36:04+00:00

IEF, 16.1.2017 - Laut dem 2015 beschlossenen Fortpflanzungsmedizinrechts-Änderungsgesetz müssen alle medizinisch unterstützten Fortpflanzungsbehandlungen in Österreich erfasst und veröffentlicht werden. Erstmals wurden die IVF-Statistik nun von der Gesundheit Österreich GmbH für 2016 erhoben und veröffentlicht.

Ö / Reproduktionsmedizin: Kritik an erstmals veröffentlichter IVF-Statistik2018-04-16T12:36:04+00:00