„Die heilige Messe ist geheimnisvoll. Niemand kann sie einfach verstehen. Aber man kann hören und glauben, was sie eigentlich ist: Jesus, der nach seiner Auferstehung in den Himmel zurückgegangen ist, bleibt bei uns Menschen! Man sieht und hört ihn nicht, wie man andere Menschen sehen und hören kann, aber er ist auf geheimnisvolle Weise da, er wohnt bei uns, ist unser Gast und bringt sich selbst als Gastgeschenk mit. Lerne das Geheimnis verstehen, indem Du auf die Worte, die gesagt werden, lauschst, schaust, was der Priester tut, und Dir erklären lässt, was es bedeutet!” (Aus dem Vorwort von Weihbischof em. Andreas Laun)

Die heilige Messe ist für Kinder zunächst eine geheimnisvolle Welt – ein Buch mit sieben Siegeln. Es gibt in der Liturgie viele Riten und Begriffe, viele Handlungen und Redeweisen, die nicht der Alltagswelt der Kinder entsprechen. Daher versuchen viele, die Messe kindgemäßer zu gestalten. Dabei besteht jedoch die Gefahr, dass wesentliche Inhalte verloren gehen und der Gottesdienst zu einem gewöhnlichen Geschehen profaniert wird. Die Idee dieses Buches ist es, einen anderen Weg des Zugangs zu eröffnen: Nicht die Eucharistie soll kindgemäßer, sondern die Kinder sollen eucharistischer werden.

Den Kindern werden die Handlungen und Begriffe der heiligen Messe schrittweise nahe gebracht: Zunächst werden sie die Bilder anschauen, später die Überschriften lesen und schließlich auch die Antworten mitsprechen. So kann dieses Buch die Kinder viele Jahre lang begleiten und ihnen den Ritus der hl. Messe erschließen: die „Quelle und den Höhepunkt des ganzen christlichen Lebens“ (Zweites Vatikanisches Konzil, LG 11)

 

Messbuch für Kinder
Valérie van Nes
Vorwort: Andreas Laun, Kommentar: Peter Christoph Düren
Verlag: Dominus Verlag; Auflage: 2019 (26. Februar 2019)
ISBN: 978-3940879639
Preis: 20,60 Euro

print