AT / Pastoral: Bischofskonferenz – Neuer Vorsitzender, neuer Familienbischof

IEF, 24.06.2020 – Bei der Sommervollversammlung des katholischen Episkopats Österreichs wurde der Salzburger Erzbischof Dr. Franz Lackner zum neuen Vorsitzenden der Bischofskonferenz gewählt.

Neuer Vorsitzender

Die Wahl eines neuen Vorsitzenden stand an, nachdem Kardinal Dr. Christoph Schönborn bereits im Frühjahr 2020 seinen Rücktritt von diesem Amt bekanntgegeben hatte. Aufgrund der Corona-Krise führte der Wiener Erzbischof diese Aufgabe jedoch bis Mitte Juni weiter.

Am 16. Juni schritten die in Mariazell tagenden Bischöfe zur Wahl: Erzbischof Lackner wurde zum neuen Vorsitzenden, der Linzer Bischof Dr. Manfred Scheuer zu seinem Stellvertreter gewählt. Aufgabe des Vorsitzenden der Österreichischen Bischofskonferenz ist innerhalb der Bischöfe die eines Moderators, nach außen fungiert er als Stimme und Gesicht des österreichischen Episkopats sowie als erster Ansprechpartner für die Beziehungen zwischen Kirche und Staat.

Neuer Familienbischof

Im Rahmen der Pressekonferenz im Anschluss an die Vollversammlung wurde am 19. Juni bekanntgegeben, dass der Diözesanbischof von Innsbruck, MMag. Hermann Glettler, anstelle des neuen Vorsitzenden das Referat Ehe und Familie inkl. Lebensschutz innerhalb der Bischofskonferenz übernimmt. Der gebürtige Steirer studierte Theologie und Kunstgeschichte in Graz, Tübingen und München.  Nach seiner Priesterweihe 1991 wirkte er zuletzt als Pfarrer im multikulturellen Bezirk Graz-Gries, wo er sich auch besonders für sozial Benachteiligte und Flüchtlinge engagierte.

Hermann Glettler wurde am 27. September 2017 von Papst Franziskus zum Bischof von Innsbruck ernannt, die Bischofsweihe empfing er am 2. Dezember 2017. Innerhalb der Österreichischen Bischofskonferenz ist Glettler Mitglied der Bischöflichen Kommission für Weltmission und Referatsbischof für Kunst und Kultur, Denkmalschutz, Pax Christi Österreich sowie Ehe und Familie inkl. Lebensschutz. Zusätzlich zur Kunstvermittlung ist er auch als eigenständiger Künstler tätig.

Der Direktor des Instituts für Ehe und Familie, Mag. Johannes Reinprecht, gratulierte den beiden Bischöfen in einer ersten Stellungnahme zu den neuen Aufgaben. Reinprecht dankte dem neuen Vorsitzenden für den Einsatz für Ehe und Familie, die für Erzbischof Lackner immer zukunftsweisende „Top-Themen“ gewesen sind. Ebenso freue sich der Direktor des IEF auf die Zusammenarbeit mit Bischof Glettler, dessen Wahlspruch „Geht, heilt und verkündet“ vielversprechend für die Familienpastoral der Zukunft sei. (LL)

Weiterführende Artikel

Print Friendly, PDF & Email
Nach oben