Dr. Stephanie Merckens 2018-02-22T10:32:59+00:00

    Project Description

    Dr. Stephanie Merckens

    Leitung Politik | Bioethik  |  Lebensschutz

    Tel +43 1 515 52 3668

    Mail stephanie.merckens@ief.at

    Kurzbiographie

    Juristin, Rechtsanwältin aD
    verheiratet, 3 Kinder
    Leitung Politik
    Referentin für Biopolitik, Bioethik und Lebensschutz

    Zusätzliche Beratungstätigkeiten:
    – Bioethikkommission des Bundeskanzlers

    Publikationen

    Abhandlungen und Beiträge:

    • „Gibt es doch noch Grenzen bei internationalen Leihmutterschaftsverträgen?“, Imago Hominis, 2017, 02 –  Auf imabe.org lesen
    • „FMedRÄG 2015 – Zur Reform des Fortpflanzungsmedizingesetzes“, RdM 2016/02, 54ff
    • „Was bringt das neue Fortpflanzungsmedizingesetz?“, Imago Hominis, 2015, 22 –
    • Auf imabe.org lesen„Kind ist kein Schaden“, Malteser Zeitung, 1/2011 – Auf malteser.or.at lesen 
    • „Das Kind als Schaden“, Beitrag in Huainigg (Hrsg.), „Aus dem Bauch heraus“, 2010
    • „Kein Schaden ohne Kind“, Anwaltsblatt, 5/2007 – Lesen
    • Puls 4  “Pro und Contra” Talkshowgast zum  Thema: “Ehe für alle”
    Pressefotos runterladen

    Interviews und Kommentare:

    „Die Gretchenfrage um die Pränataldiagnostik“, Presse, 31.3.2008 – Auf diepresse.com lesen
    „Die Alternative ist die Stricknadel“, Furche, 6.8.2009 – Presseaussendung lesen
    „Wir können nie ein Gesetz gut heißen, das Abtreibungen legalisiert“, kath.net, 15.12.2009 – Auf kath.net lesen
    „Karriere, Kind und dann?“, Welt der Frau, 5/2012 – Auf welt-der-frau.at lesen
    „Sexbroschüre – Aufklärung mit dem Ideologie-Hammer“, Standard, 28.11.2012 – Auf derstandard.at lesen
    „Es ist nicht alles diskriminierend, was differenziert“, Standard, 7.6.2013 –  Auf derstandard.at lesen
    „Bioethik – Im Zweifel für die Freiheit?“, Furche, 30.1.2014
    „Die Stunde des Parlamentarismus“, Salzburger Nachrichten, 10.12.2014 – Auf salzburg.com lesen

    Radio und TV:

    IM ZENTRUM (ORF2) 01.06.2014 “Toleranz – mehr Schein als Sein?”

    “Zwei Frauen und ein Baby – Was ist Familie?”, 24.02.2013

    print