-Leihmutterschaft

F / Leihmutterschaft: Feministinnen fordern internationales Verbot

2018-01-17T15:12:19+00:00

IEF, 17.1.2018 – Französische Feministinnen forderten bei einem Treffen mit der französischen Justizministerin Nicole Belloubet ein internationales Übereinkommen gegen die entwürdigenden Formen des „Reproduktions-Tourismus“.

F / Leihmutterschaft: Feministinnen fordern internationales Verbot 2018-01-17T15:12:19+00:00

Ö / Ehe: Österreichs Bischöfe halten „Uminterpretation der Ehe“ für falschen Weg

2017-11-23T11:28:35+00:00

IEF, 10.11.2017 – Österreichs Bischöfe betonen bei ihrer Herbstversammlung die Einzigartigkeit der Ehe als Verbindung von Mann und Frau und sieht in der Uminterpretation des Begriffes den falschen Weg, behauptete Diskriminierungen gegen gleichgeschlechtlich liebende Menschen zu beseitigen.

Ö / Ehe: Österreichs Bischöfe halten „Uminterpretation der Ehe“ für falschen Weg 2017-11-23T11:28:35+00:00

USA / Leihmutterschaft: Leihmutter kämpfte um Freigabe des eigenen Kindes

2017-11-09T11:32:01+00:00

IEF, 9.11.2017 - Eine Leihmutter wurde durch Superfötation versetzt schwanger und trug Zwillinge aus - das Kind der Auftraggeber und ihr eigenes. Erst nach einem intensiven Rechtsstreit bekam sie ihr leibliches Kind zurück.

USA / Leihmutterschaft: Leihmutter kämpfte um Freigabe des eigenen Kindes 2017-11-09T11:32:01+00:00

Ö / Buchtipp: Stephanie Merckens über Leihmutterschaft in der Fachzeitschrift Imago Hominis

2017-07-27T10:50:58+00:00

IEF, 26.7.2017 – In der aktuellen Fachzeitschrift des Wiener Bioethik Instituts IMABE Imago Hominis 2/2017 finden Sie einen Artikel zum Thema Leihmutterschaft von Dr. Stephanie Merckens, Referentin für Biopolitik am Institut für Ehe und Familie (IEF)

Ö / Buchtipp: Stephanie Merckens über Leihmutterschaft in der Fachzeitschrift Imago Hominis 2017-07-27T10:50:58+00:00

Ö / Buchtipp: Imago Hominis zu Fragen der Reproduktionsmedizin

2017-11-23T11:29:13+00:00

Das Institut für Medizinische Anthropologie und Bioethik (IMABE) gibt dreimal im Jahr unter dem Titel „Imago Hominis“ eine Zeitschrift heraus, in dem in Form von Fachartikeln jedes Mal ein Thema aus verschiedenen Richtungen beleuchtet wird. Das aktuelle Heft „Ethische Fragen der Reproduktionsmedizin“ aus dem ersten Quartal 2017 beschäftigt sich anlässlich von 40 Jahre Reproduktionsmedizin mit der künstlichen Befruchtung sowie damit zusammenhängenden Thematiken.

Ö / Buchtipp: Imago Hominis zu Fragen der Reproduktionsmedizin 2017-11-23T11:29:13+00:00

F / Leihmutterschaft: Inanspruchnahme einer Leihmutter verhindert Adoptionsbewilligung nicht grundsätzlich

2017-07-27T19:57:33+00:00

IEF, 12.7.2017 – Während der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) bereits mehrfach festgehalten hat, dass die Anerkennung des genetischen Vaters als rechtlicher Elternteil auch nach Inanspruchnahme einer Leihmutter im Ausland dem Kindeswohl entspreche, blieb die Frage nach der rechtlichen Einordnung des zweiten intendierten Elternteils bisher offen. Nunmehr entschied das Oberste Verwaltungsgericht (Cour de Cassation) in Frankreich, dass eine Adoption des Kindes durch den Partner des genetischen Vaters grundsätzlich möglich wäre.

F / Leihmutterschaft: Inanspruchnahme einer Leihmutter verhindert Adoptionsbewilligung nicht grundsätzlich 2017-07-27T19:57:33+00:00

D / Familie: Arbeitskreis Abstammungsrecht will Familienrecht grundlegend ändern

2017-11-23T11:29:40+00:00

IEF, 12.07.17 – Ohne großes mediales Aufsehen zu erregen, legte der Arbeitskreis Abstammungsrecht des Justizministeriums in Deutschland Anfang Juli seine „Empfehlungen für eine Reform des Abstammungsrechtes“ vor. Unter anderem wird die Einführung des Begriffs „intendierte Eltern“ vorgeschlagen, womit jeder gemeint sein soll, der einwilligt, künftig Verantwortung für Kinder übernehmen zu wollen. Rechtliche Mehrelternschaft wird (noch) abgelehnt.

D / Familie: Arbeitskreis Abstammungsrecht will Familienrecht grundlegend ändern 2017-11-23T11:29:40+00:00

F / Reproduktionsmedizin: Ethikkommission spricht sich gegen Leihmutterschaft, aber für künstliche Befruchtung von lesbischen Paaren aus

2017-11-23T11:25:06+00:00

IEF, 10.07.2017 – Die jüngste ausführliche Empfehlung der französischen Ethikkommission zu Fragen der Reproduktionsmedizin ist ambivalent: In ungewohnter Deutlichkeit spricht sie sich gegen jegliche Form der Leihmutterschaft aus, das es keine ethisch zu rechtfertigende Form der Leihmutterschaft gebe und spricht sich für ein nationales wie internationales Verbot derselben aus. Auch gegenüber der Möglichkeit, Eizellen präventiv einfrieren zu lassen (social egg freezing) äußert sich die Kommission kritisch. Im Hinblick auf den Zugang zur künstlichen Befruchtung spricht sie sich aber für die Zulassung von lesbischen Paaren wie auch alleinstehenden Frauen aus.

F / Reproduktionsmedizin: Ethikkommission spricht sich gegen Leihmutterschaft, aber für künstliche Befruchtung von lesbischen Paaren aus 2017-11-23T11:25:06+00:00

D/Ö / Reproduktionsmedizin: Kritische Filmanalyse des österreichischen Films „Future Baby“

2017-06-29T08:32:09+00:00

IEF, 28.6.2017 – Der bereits 2016 ins Kino gekommene Dokumentarfilm „Future Baby“ der österreichischen Regisseurin Maria Arlamovsky wurde vergangenen Dienstag auf 3sat gezeigt. Die Ausstrahlung nahm die FAZ Journalistin Julia Bähr zum Anlass, um mit der filmischen Aufarbeitung des Themas Fortpflanzungstechnik ins Gericht zu gehen.

D/Ö / Reproduktionsmedizin: Kritische Filmanalyse des österreichischen Films „Future Baby“ 2017-06-29T08:32:09+00:00